Verband Schweizerischer Polizei-Beamter VSPB

Verbandszeitung police

Aktuelle Artikel (10/21)

#IMMERDA - Es geht los!

Nach langer Zeit der Vorbereitung und Organisation dürfen wir endlich loslegen. Das Startdatum der Kampagne #IMMERDA steht fest. Nebst dem VSPB unterstützen zahlreiche Politikerinnen und Politiker sowie andere Partnerorganisationen die Kampagne.
 

Neues aus der Diensthundeausbildung:
Datenträgerspürhunde


Seit rund zwei Jahren bildet das Diensthunde-Kompetenz-Zentrum der Stadtpolizei Zürich Spürhunde aus, welche ganz unterschiedliche Datenträger sowohl im Freien als auch in Innenräumen oder Fahrzeugen suchen.
Ein Blick hinter die Kulissen und wie die Zusammenarbeit mit der Polizei in England zustande kam.
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redaktion Verbandszeitschrift police

police ist das offizielle Fachorgan des VSPB. Die Redaktion der Fachzeitschrift berichtet dreisprachig über aktuelle Themen auf kommunaler sowie kantonaler und eidgenössischer Ebene. Damit ist die starke Akzeptanz als führende Informations-Zeitschrift national gewährleistet.

Alexia Hungerbühler 
E-Mail
Chefredaktorin

Christoph Schwegler
E-Mail
Redaktor (Deutsch)

Jean-Daniel Favre
E-Mail
Redaktor (Französisch)

Edy Pironaci
E-Mail
Redaktor (Italienisch)

Impressum

Redaktion police

Chefredaktorin
Alexia Hungerbühler
Leiterin Kommunikation VSPB
a.hungerbuehler@vspb.org

Redaktor
Christoph Schwegler
c.schwegler@vspb.org

Layout, Druck und Spedition

Brunner Medien AG
Arsenalstrasse 24, 6010 Kriens
Tel. 041 318 34 34
Webseite

Anzeigenverkauf und -beratung:

Brunner Medien AG
Toni Heller
Arsenalstrasse 24, 6010 Kriens
Tel. 041 318 34 85
t.heller@bag.ch 
Webseite
 

Abonnements

Verband Schweizerischer Polizei-Beamter VSPB
Verbandssekretariat
Villenstrasse 2, 6005 Luzern
Tel. 041 367 21 21
mail@vspb.org

98. Jahrgang

Auflage: 25'523 Ex. (WEMF/SW-beglaubigt)

Preis: Für Mitglieder im Mitgliederbeitrag enthalten / Andere Fr. 50.–

Erscheint 11-mal jährlich

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion und unter Quellenangabe gestattet. Belegexemplare sind der Redaktion unaufgefordert zuzustellen. 

Social Media