Verband Schweizerischer Polizei-Beamter VSPB

Verbandszeitung police

Aktuelle Artikel (03/20)

Beispielhafte Polizeiarbeit am WEF
Ende Januar blickte ein Grossteil der Welt nach Davos. Beinahe kein Medium der Schweiz berichtete nicht über das World Economic Forum (WEF). Insbesondere der Besuch des US-Präsidenten Donald Trump, der Marsch der Klimaaktivisten und die Anti-WEF-Demo in Zürich lösten grossen Wirbel aus. Nebst den Journalisten, Autovermietungen und Hoteliers herrschte deswegen auch bei der Polizei Hochkonjunktur.
Text: Michelle Guilfoyle; Fotos: Kantonspolizei Graubünden
 

World Economic Forum - Solidarität unter den Schweizer Polizeikorps
Wieso die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Korps der Schweiz funktioniert, wie man als Führungsperson die professionelle Einsatzfähigkeit seiner Unterstellten beeinflussen kann und was das
WEF für den Gesamteinsatzleiter des WEF-Kongressschutzes bedeutet: Darüber und weitere spannende Einblicke gibt der Kommandant der Kantonspolizei Graubünden, Walter Schlegel, im Interview Auskunft. Interview: Michelle Guilfoyle; Foto: zvg
 

IKAPOL - Notlösung bei Personalmangel
Ist ein Korps trotz Unterstützung der Konkordatspartner bei einem Ereignis oder einem Anlass auf zusätzliche Polizeikräfte angewiesen, kommt die Vereinbarung über die interkantonalen Polizeieinsätze (IKAPOL) zu tragen. Diese Vereinbarung bezweckt gestraffte, rationelle Verfahren, die Vermeidung von Doppelspurigkeiten und eine einheitliche, angemessene Entschädigung. Trotzdem besteht in den verschiedenen Korps eine unterschiedliche Handhabung in der Regelung von Überstunden, Entschädigungen, Ruhezeiten usw. Ebenfalls stellt sich die Frage, ob in der Schweiz flächendeckend genügend Polizisten für einen solchen Grosseinsatz ohne Einschränkungen bezüglich der Arbeitsbedingungen vorhanden sind. Interview: Michelle Guilfoyle
 

Redaktion Verbandszeitschrift police

police ist das offizielle Fachorgan des VSPB. Die Redaktion der Fachzeitschrift berichtet dreisprachig über aktuelle Themen auf kommunaler sowie kantonaler und eidgenössischer Ebene. Damit ist die starke Akzeptanz als führende Informations-Zeitschrift national gewährleistet.

Alexia Hungerbühler 
E-Mail
Chefredaktorin

Michelle Guilfoyle
E-Mail
Redaktorin (Deutsch)

Jean-Daniel Favre
E-Mail
Redaktor (Französisch)

Marco Frey
E-Mail
Redaktor (Italienisch)

Impressum

Redaktion police

Chefredaktorin
Alexia Hungerbühler
Leiterin Kommunikation VSPB
a.hungerbuehler@vspb.org

Redaktor

Michelle Guilfoyle
Stadtpolizei St.Gallen
Tel. 079 243 24 25
police.d@vspb.org

Layout, Druck und Spedition

Brunner Medien AG
Arsenalstrasse 24, 6010 Kriens
Tel. 041 318 34 34
Webseite

Anzeigenverkauf und -beratung:

Brunner Medien AG
Toni Heller
Arsenalstrasse 24, 6010 Kriens
Tel. 041 318 34 85
t.heller@bag.ch 
Webseite
 

Abonnements

Verband Schweizerischer Polizei-Beamter VSPB
Verbandssekretariat
Villenstrasse 2, 6005 Luzern
Tel. 041 367 21 21
mail@vspb.org

94. Jahrgang

Auflage: 25'523 Ex. (WEMF-beglaubigt)

Preis: Für Mitglieder im Mitgliederbeitrag enthalten / Andere Fr. 50.–

Erscheint monatlich

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion und unter Quellenangabe gestattet. Belegexemplare sind der Redaktion unaufgefordert zuzustellen.